(02297) 9 02 78 22 Mail@Brigitte-Hartung-Gremm.de
Seite wählen

Das Positive an Corona

von | 5. Februar 2021 | Blog | 0 Kommentare

Brigitte Hartung-Gremm

Psychosynthese-Therapeutin
Mediale Beraterin & Coach

Das Positive an Corona

Eigentlich darf ich so etwas nicht sagen, schon gar nicht schreiben, denn die sogenannten Verschwörungstheoretiker stecken mich dann sofort in die Befürwortungsecke der Maßnahmen gegen Corona, Lockdown, Maske tragen usw. Aber ich gehöre weder in die eine Ecke, noch in die andere. Ich kämpfe nicht für oder gegen etwas, ich schaue aus der Mitte, hier kann ich losgelöst von angstmachenden Emotionen klar schauen: wieso, weshalb, warum …


Ich kann von oben abgelöst aus der Dualität schauen, ohne mich entscheiden zu müssen: gut oder böse, richtig oder falsch, wahr oder gelogen. Und ich kann die Betrachtung der Situation aus verschiedenen Ebenen, unterschiedlichen Fragestellungen angehen. Ich muss nicht zu einem bestimmten Lager gehören und trotzdem, oder vielleicht sogar deshalb, kann ich eine klare Meinung haben.


Kein Zweifel, der Lockdown schadet uns. Er schadet der Wirtschaft, ganz besonders dem Mittelstand, den vielen Besitzern von kleinen Geschäften, aber auch vielen Angestellten. Das bedeutet, dass sehr viele Menschen, vielleicht auch ich, in Zukunft weniger Geld haben werden, was wiederum bedeutet, dass sie nicht so viel kaufen können. Das verunsichert, macht vielleicht Angst, ich bin jedoch sicher, dass für das Wesentliche gesorgt sein wird und wir keine existenziellen Ängste haben müssen. Vielleicht geht es auch darum, das genau diese Ängste unserer Vorfahren, die wir übernommen haben, in uns hochkommen, angesehen werden sollen und in die Heilung gehen dürfen.


Viele Menschen scheren nun – mehr oder weniger gewollt – aus dem Konsumrodeo aus, können ihren Mangel im Inneren nicht mehr durch Kaufen stillen. Das Gute daran: weniger Konsum ist heilsam für die Umwelt, und es bedeutet, mehr Zeit zu haben, sich um die wirklich wichtigen, wahren Dinge zu kümmern, die Familie, die Freunde und die persönliche Entwicklung, die Heilung des inneren Kindes. Zeit, ergründen zu können: was braucht das innere Kind wirklich? Was kann ich tun (nicht kaufen!) damit mein inneres Kind sich sicher und geborgen fühlt, angenommen und geliebt, so wie es ist.


Durch den Lockdown sind gezwungen, zu Hause zu bleiben, keine langen Autofahrten, keine Flugreisen. Das fällt mir besonders schwer, denn ich hab meine Tochter schon lange nicht mehr in die Arme schließen können. Doch seit Jahrzehnten hören wir, dass wir die Umwelt schonen müssen, und, haben wir es wirklich ernst genommen und umgesetzt? Einige vielleicht, aber ein Großteil der Menschen nicht. Und nun werden wir in virtuelle Welten gezwungen damit die reale Welt, die Natur, sich erholen kann. Und zwar von unserem Egoismus und unserer Dummheit. Stell dir vor, du schenkst der Erde einige Monate Erholung, die sie dringend braucht. Fällt es dir dann leichter, nicht reisen zu können? Und wie wäre es, wenn du der Erde dein Versprechen schenkst, auch nach dem Lockdown achtsamer mit ihr umzugehen, für dich, deine Kinder und Enkel.


Der Lockdown treibt die Entwicklung der künstlichen Intelligenz in rasanter Geschwindigkeit voran. Überwachung und Kontrolle durch Roboter, die ohne Emotion, ohne Gnade sind, können ein Horrorszenario sein. Unsere höchste Pflicht ist, dafür zu sorgen, dass die Verantwortlichen integer zum Wohle aller stehen und handeln. Und genau das ist so schwer zu erkennen, zu durchschauen, wie noch nie. Es gibt viele Infos, zu viele Infos, die in ihrem Wahrheitsgehalt oft nicht überprüft werden können. Hör auf dein Bauchgefühl, auf dein Herz, auf den ersten Impuls, den du von deiner geistigen Führung bekommst, geh wieder in das Vertrauen, dass du gelenkt und geführt wirst und zwar nicht über die Kontrolle auf deiner mentalen Ebene. Nutze die Zeit im Lockdown für deine spirituelle Entwicklung, das Anknüpfen an das Vertrauen, das alles einen Sinn hat, einen guten Sinn! Aber manchmal sind die Wege etwas holprig …


Mach dir bewusst: So wie du denkst, so wie du fühlst, manifestiert sich dein Leben. Deine sich ständig wiederholende Routine im Alltag erinnert dich unbewusst fortwährend an deine Erfahrungen der Vergangenheit. Deine Konditionierungen aus häufig veralteten Denkmustern erlauben dir nicht, der Schöpfer einer neuen Realität zu sein. Erkenne, dass die Routine keine wahre Sicherhit gibt, schaffe dir eine neue Sicherheit im reinen BewusstSein, trainiere neue Verhaltensmuster aus deinem reinen BewusstSein. Wie? Geh in die Stille, erlaube dir, zur Ruhe zu kommen, nichts tun, nichts denken, und richte deine Aufmerksamkeit auf das Nichts, in dem alles enthalten ist. Habe den Mut, die Illusion der alten Sicherheit aus deinem Unterbewusstsein loszulassen und werde Schöpfer deiner eigenen freien, glücklichen und erfüllenden Realität. Und dann vernetze dich mit Menschen, die wie du auf dem Weg sind.

Wie geht es dir mit den Veränderungen, in denen wir sind und die noch kommen werden? Was bedeutet Freiheit für dich? Ich freu mich auf den Austausch mit dir, mit euch!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Formulares erkläre ich mich mit den Datenschutzbedingungen einverstanden.

Vielleicht interessiert Sie mehr von mir:

2021 – Du kannst beginnen!

Eine ganz schön schwere Last der hohen Erwartungen, die schon jetzt auf 2021 liegt: Wir wollen wieder reisen, Freunde treffen, feiern, essen gehen, arbeiten, konsumieren, wir wollen unser altes Leben zurück!!! Oder etwa nicht?

Neuschnee

Heute Nacht hat es geschneit, 40 cm, ein dichter schwerer Schnee hat sich auf die Erde gelegt und verdeckt alles, was darunter liegt, auch die nicht so schönen Teile des Gartens erscheinen nun ordentlich, hell und sauber.

Darf ich vorstellen: Pauline

Bisher hatte ich nur Hundemänner: Bobbie und Lucky waren Retriever und Mio, den ihr vielleicht aus meinem ersten Post in diesem Blog kennt, ein Labrador.

Abschied und Neubeginn

Wie in jedem Jahr verabschieden wir das alte Jahr und begrüßen das neue Jahr. Lassen das Alte los, damit Platz für Neues entstehen kann.

Die Liebe und unsere Schattenthemen

Es geht nicht darum, die Liebe immer wieder zu intensivieren, sie stärker werden zu lassen. Die Liebe ist immer in der höchstmöglichen Intensität in uns und um uns herum und in jedem Menschen, der uns begegnet, vorhanden.

Lüge, Wahrheit und Wahrhaftigkeit

Was ist eine Lüge? Ganz klar, eine Lüge ist … Leider nicht für jeden das gleiche. Sind „Notlügen“ erlaubt? Ist es eine Lüge, wenn ich dir etwas verschweige, was dich verletzen könnte?

Wenn du wüsstest, wie wundervoll Leben ist!

Mio, mein alter Labrador ist 14 ½ Jahre alt, also ungefähr 100 Jahre in Menschenjahren; das ist sehr alt und wie bei vielen Menschen in diesem Alter, ist der Geist hellwach, aber der Körper kann nicht mehr so gut …

Valentinstag und die große Liebe

Was ist die größte Liebe deines Lebens? Wie heißt er / sie? Wie sieht er / sie aus? Welche Beziehung ist die wichtigste für dich?

Weihnachten

Warum haben an Weihnachten so viele Menschen Angst davor, alleine zu sein? Warum gibt es Weihnachten so viel Streit in den Familien?

Lockdown – entschlüsselt durch die Freiheit zu wählen

Der Lockdown wird um vier Wochen verschärft, gefühlt auf eine lange unbestimmte Zeit verlängert, die Strafen werden konsequenter und härter, …

Bitte besuchen Sie auch meine Angebote und kontaktieren Sie mich gerne!

Tel.: (02297) 9 02 78 22

Mit dem Absenden des Formulares erkläre ich mich mit den Datenschutzbedingungen einverstanden.

 

Pin It on Pinterest

Share This