(02297) 9 02 78 22 Mail@Brigitte-Hartung-Gremm.de

Jenseits der Zweifel liegt das Glück

von | 17. Mai 2021 | Blog, Jenseits der Zweifel | 2 Kommentare

Brigitte Hartung-Gremm

Psychosynthese-Therapeutin
Mediale Beraterin & Coach

Jenseits der Zweifel liegt das Glück


Wir leben in herausfordernden Zeiten, ja, aber wer oder was fordert uns heraus? Worum geht es genau?


Es geht um das Loslassen.

Es geht um das Loslassen der alten illusorischen Sicherheiten, der Gewissheit, dass wir unsere Zukunft in der Hand haben, dass wir planen können und unsere Pläne sich auch umsetzen lassen oder erfüllt werden. Diese Planungssicherheit war natürlich auch schon vorher Illusion, aber es wird jetzt deutlicher und bewusster. Für viele Menschen ist diese Erkenntnis auch auf körperlicher Ebene schmerzhaft.


Es geht auch um das Loslassen, dass wir anderen vertrauen können. Immer noch bin ich manchmal verwundert, wie in der Politik, der Wirtschaft, der Kirche, ja, in fast allen Bereichen gelogen und betrogen wird. Die meisten Betrüger geben sich noch nicht einmal die Mühe, es zu vertuschen. Warum auch? Es folgen nur selten ernstgemeinte Sanktionen. Und die Menschen vergessen schnell und verzeihen nur zu gerne, damit sie am Alten festhalten können.


Es geht auch um das Loslassen von Bekanntschaften und Freundschaften, die nicht mehr wirklich in das (neue) Leben passen. Als Hochsensible fiel mir es mir schon immer schwer, zu smalltalken. Heute ist es für mich noch schwieriger geworden, denn die möglichen Themen sind sehr eingeschränkt. Worüber können wir smalltalken? Über das Wetter; über die steigenden Preise; noch einmal über das Wetter …


Über Corona zu reden ist für mich kein Smalltalk.

Es ist ein Thema, bei dem ich mich gut emotional und energetisch abgrenzen muss. Ich glaube, viele hochsensible Menschen werden inzwischen zu Supersensitiven, also noch offener und (un)bewusst empfänglicher für die Gedanken, Emotionen und Energien der anderen, noch sensibler für die Angst, die Wut, den Neid im Massenbewusstsein.


Es steht mir nicht zu, Menschen zu bewerten.

Abgrenzung und gleichzeitig in der Liebe sein, in Liebe mit dem anderen verbunden zu sein, das ist für mich eine große Herausforderung der Menschheit in dieser Zeit. Und vor allem wertfrei zu sein, nicht andere bewerten und nicht zulassen, bewertet zu werden. Es steht mir nicht zu, Menschen zu bewerten, die große Angst vor Corona haben und sich deshalb impfen lassen, die stolz darauf sind, geimpft zu sein; genauso wenig steht es mir nicht zu, Menschen zu bewerten, die die Impfung als Giftspritze bezeichnen und die sich auf gar keinen Fall impfen lassen wollen. Ich sage meine Meinung, jedoch so gut es geht wertfrei, das ist nicht immer einfach, aber Bedingung für ein gutes Gespräch. Ich respektiere jede Meinung und erwarte Respekt, auch und besonders, wenn meine Meinung anders sein sollte.


Letztendlich ist alles nur eine Bitte, ein Ruf, ein Schrei nach Anerkennung und Liebe: Ich muss gesehen werden, damit ich mich in mir und meinem inneren Kind sicher fühlen kann!

Aber: das wird immer weniger funktionieren! Je lauter der Schrei desto größer die Ablehnung.


Die größte Herausforderung für die Menschheit besteht für mich darin, sich sicher zu fuühlen jenseits der gewohnten materiellen Sicherheit. Wahre Sicherheit finden wir nur in unserem Herzen, denn hier ist die Gewissheit, dass alles einem großen Plan dient, einer spirituellen Entwicklung der Menschen. Und das Geschenk der Sicherheit ist Vertrauen: alles ist gut wie es ist und alles wird gut sein.

2 Kommentare

  1. Cornelia

    Ein sehr schöner und zutreffender Bericht, liebe Brigitte, vielen Dank, alles so perfekt in Worte zu fassen und zu beschreiben!!!
    Herzliche Grüße, Cornelia

    Antworten
    • Brigitte Hartung-Gremm

      Vielen Dank, liebe Cornelia

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Formulares erkläre ich mich mit den Datenschutzbedingungen einverstanden.

Vielleicht interessiert Sie mehr von mir:

Neuschnee

Heute Nacht hat es geschneit, 40 cm, ein dichter schwerer Schnee hat sich auf die Erde gelegt und verdeckt alles, was darunter liegt, auch die nicht so schönen Teile des Gartens erscheinen nun ordentlich, hell und sauber.

Das Positive an Corona

Eigentlich darf ich so etwas nicht sagen, schon gar nicht schreiben, denn die sogenannten Verschwörungstheoretiker stecken mich dann sofort in die Befürwortungsecke …

Meine Katze, die Mäuse und die Entscheidung

Meine Katze Linda ist das Kind einer Wildkatze. Sie ist als Kitten zu uns gekommen, sehr wild, sehr scheu, es hat gedauert, bis sie uns vertrauen konnte.

Die Liebe und unsere Schattenthemen

Es geht nicht darum, die Liebe immer wieder zu intensivieren, sie stärker werden zu lassen. Die Liebe ist immer in der höchstmöglichen Intensität in uns und um uns herum und in jedem Menschen, der uns begegnet, vorhanden.

Lüge, Wahrheit und Wahrhaftigkeit

Was ist eine Lüge? Ganz klar, eine Lüge ist … Leider nicht für jeden das gleiche. Sind „Notlügen“ erlaubt? Ist es eine Lüge, wenn ich dir etwas verschweige, was dich verletzen könnte?

Das Fest der Liebe!

Sei du selbst der Mensch, der dich, dein inneres Kind, liebevoll in den Arm nimmt, es tröstet, mit ihm lacht und der dem innen Kind ein wundervolles Weihnachten zaubert.

Die Natur schlägt zurück

… wie jetzt? Sie schlägt zurück? Also haben wir angefangen? Ja, wir haben schon vor langer Zeit angefangen, die Natur zu missbrauchen, auszubeuten und uns zu bedienen ohne viel zurückzugeben, und sie schlägt nicht zurück, sie reagiert auf unser ungesundes Handeln, die Natur sorgt für ihre Gesundheit!

Darf ich vorstellen: Pauline

Bisher hatte ich nur Hundemänner: Bobbie und Lucky waren Retriever und Mio, den ihr vielleicht aus meinem ersten Post in diesem Blog kennt, ein Labrador.

Die neue Eiszeit

Ich friere, meine Knochen frieren, nein, es geht nicht um den kalten Frühling, in mir friert alles, wenn ich mich nicht auf mein Herz konzentriere.

Lockdown – entschlüsselt durch die Freiheit zu wählen

Der Lockdown wird um vier Wochen verschärft, gefühlt auf eine lange unbestimmte Zeit verlängert, die Strafen werden konsequenter und härter, …

Bitte besuchen Sie auch meine Angebote und kontaktieren Sie mich gerne!

Tel.: (02297) 9 02 78 22

Mit dem Absenden des Formulares erkläre ich mich mit den Datenschutzbedingungen einverstanden.

 

Pin It on Pinterest

Share This